Hauptuntersuchung und TÜV: Unterschied

Viele Autofahrer fragen sich, was eigentlich der Unterschied zwischen der HU und dem TÜV ist. Diese Frage ist berechtigt, denn beide Begriffe werden häufig synonym verwendet.

Die Hauptuntersuchung wird umgangssprachlich auch TÜV genannt. Grund dafür ist der Umstand, dass der TÜV früher die einzige ausführende Organisation für die HU war.

Die Hauptuntersuchung — Voraussetzung für die TÜV-Plakette

Ohne HU gibt es keine TÜV-Plakette — denn diese wird bei der Hauptuntersuchung ausgestellt, wenn keine oder nur geringe Mängel festgestellt wurden. Wir erklären kurz, welche Fahrzeugbestandteile geprüft werden und wie oft eine HU durchgeführt werden muss, damit stets eine gültige Plakette am Fahrzeug haftet.

Was beinhaltet die HU?

Bei der HU wird eine Sicht- und Funktionsprüfung aller für den sicheren Betrieb des Fahrzeuges relevanten Komponenten vorgenommen. Dazu zählen

  • Motor
  • Auspuff
  • Lenkung
  • Reifen
  • Kraftstoffanlage
  • Licht
  • Fahrwerk
  • Aufhängung
  • Lenkung
  • Bremsen
  • Reifen
  • Kraftstoffanlage
  • Karosserie
  • evt. Tuningteile

Da es bei der HU um die Sicherheit des Fahrzeugs geht, sind die meisten Komfort- und Entertainment-Komponenten nicht relevant, solange sie den Fahrzeugbetrieb nicht beeinträchtigen.

Gibt es eine separate Abgasuntersuchung?

Nein. Die AU und HU wurden bis Ende 2009 getrennt voneinander durchgeführt. Für jede der beiden bestandenen Prüfungen erhielt man eine eigene Plakette: Eine runde Plakette für die Hauptuntersuchung auf dem hinteren Kennzeichen und eine eckige Plakette für die Abgasuntersuchung auf dem vorderen Kennzeichen.

Der Nachweis einer bestandenen Abgasuntersuchung ist seit dem Januar 2010 ein fester Bestandteil der HU und Ihr Fahrzeug erhält dementsprechend nur noch eine Plakette, die runde TÜV-Plakette auf dem hinteren Kennzeichen.

Wann muss ich zur HU?

Die HU muss bei den meisten Fahrzeugen alle 2 Jahre stattfinden. Wir geben Ihnen eine genaue Übersicht zu den unterschiedlichen Prüfintervallen nach StVZO § 29 .

Die Vorteile der HU in der KFZ-Prüfstelle

Die Hauptuntersuchung in der KFZ-Prüfstelle und nicht in der Werkstatt durchführen zu lassen, hat Vorteile für den KFZ-Besitzer. Da wir als KFZ-Prüfstelle nicht vom Ergebnis der Untersuchung finanziell abhängig sind, beurteilen wir ihr Fahrzeug unabhängig und objektiv ohne Rücksicht auf eventuelle Folgeaufträge. Sie sollten sich auch nicht durch subventionierte Sonderangebote von Werkstätten locken lassen.

Die HU bei simaxx — unkompliziert und schnell

Als Vertragspartner der GTÜ sind wir in unseren Kfz-Prüfstellen in Berlin dazu berechtigt, die Hauptuntersuchung für Fahrzeuge aller Art durchzuführen. Erfahren Sie mehr zur HU bei simaxx.